SZ Espresso: Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

An der Landshuter Allee in München würde sich die Luftqualität trotz Software-Updates und Umtauschprämien kaum verbessern, hat das Umweltbundesamt berechnet.

(Foto: Florian Peljak (M))

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Juri Auel

Der Tag kompakt

Software-Updates für Dieselautos helfen kaum. Das Umweltbundesamt hat die Versprechen der Autoindustrie überprüft. Das Ergebnis: Trotz Abgas-Updates und Umtauschprämien können 70 Städte die EU-Grenzwerte für Stickoxide nicht einhalten. Die Details

Auch Condor hat Interesse an Air Berlin. Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung ist die Ferienfluggesellschaft mit in den Bieterwettstreit um die insolvente Airline eingestiegen. Insgesamt versuchen nun fünf Unternehmen, Teile von Air Berlin zu übernehmen. Mehr dazu

UN legen Rassismus-Beschwerde gegen USA ein. Menschenrechtler der Vereinten Nationen befürchten eine Ausweitung von Hass und Rassismus in den USA. Deshalb entscheiden sie sich zu dem seltenen Schritt. US-Präsident Trump verteidigt indessen erneut seine Aussagen zu den Ereignissen von Charlottesville und bezeichnet seine Worte als "perfekt".

Nur 20 Kandidatinnen für eine ganze Partei. Die CSU stellt 2017 prozentual die wenigsten Frauen zur Wahl. Auch im Bundesschnitt liegt der Anteil der Kandidatinnen nur bei 30 Prozent. Dabei sind mehr Frauen als Männer wahlberechtigt. Zum Text von Stefan Braun

Wie sich die Terroristen von Barcelona radikalisierten. Der Imam aus Ripoll, der als Kopf der Terrorzelle galt, soll gezielt unauffällige und gut integrierte junge Männer rekrutiert haben. Er unterhielt offenbar Kontakte nach Belgien, Frankreich und Marokko, wo im Zusammenhang mit dem Attentat Verdächtige festgenommen wurden. Zum Artikel

3 aus 24 - Meistempfohlen heute

Tote, die nicht zählen. Viele Opfer rechtsextremer Gewalt tauchen nicht in offiziellen Statistiken auf. Kritiker werfen den Behörden vor, die Taten kleinzureden. Hat der Staat ein Problem damit, Rechtsextremismus beim Namen zu nennen? Von Miguel Helm (Text) und Benedict Witzenberger (Grafik)

Warum bauen sich Menschen Stein-Käfige um den Garten? Drahtkörbe, die mit Stein gefüllt und im Stecksystem beliebig erweiterbar sind? Aha. Über den seltsamen Trend zur Gabionenwand. Von Claudia Fromme

Darum ist die Briefwahl problematisch. Sie war als Ausnahme gedacht. Doch immer mehr Bürger geben ihre Stimme vorzeitig ab. Das kann Wahlergebnisse ändern - und ist verfassungsrechtlich nicht unbedenklich. Kommentar von Robert Roßmann

SZ-Leser diskutieren

Autobahn-Privatisierung - eine gute Idee? "Nein, eher eine neoliberale Wahnidee", warnt NetFiddler. "Die Infrastruktur unseres Landes gehört in die öffentliche Hand. Nur so kann sichergestellt werden, dass nicht eines Tages Profitinteressen vor Sicherheitsinteresse gehen." Zopora sieht auch Vorteile der Privatisierung - schließlich wäre auch die Autobahn in Italien beliebter als die Landstraße. Diskutieren Sie mit uns.