bedeckt München 23°
vgwortpixel

SZ Espresso am 29.11.2016:Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de besonders interessiert hat.

Der Tag kompakt

Überlebende aus Unglücksmaschine in Kolumbien gerettet. Fünf Menschen haben nach Polizeiangaben den Absturz eines Passagierflugzeugs überlebt. 76 weitere Menschen wurden tot aus dem Wrack geborgen. Zu den Einzelheiten. An Bord der Maschine, die von Santa Cruz in Bolivien in die kolumbianische Stadt Medellín unterwegs war, befand sich auch eine brasilianische Fußballmannschaft. Zum Video

EXKLUSIV Bundesregierung verschleiert Beraterkosten. Bundesministerien wenden deutlich mehr Geld für externe Beratung aus, als sie bisher zugegeben haben. Mit nur einer Stichprobe kann der Bundesrechnungshof zeigen, dass die Regierung die Kosten für Berater unvollständig angibt. Details von Thorsten Denkler

Neue Hülle für die Reaktor-Ruine von Tschernobyl. Die Arbeiten an der Zehntausende Tonnen schweren Konstruktion sind fertig: Sie bedeckt das vor 30 Jahren explodierte Atomkraftwerk in der Ukraine, dessen Abbau durch die eingebaute Elektronik nun aus der Ferne gesteuert werden kann. Auch die neue Kuppel ist keine Dauerlösung, schreibt Marlene Weiß. Patrick Illinger mahnt: Atomkraft ist weder technisch beherrschbar noch moralisch gerechtfertigt. Zum Kommentar

Hunderttausende Kontonummern von Mitfahrgelegenheit.de-Kunden gestohlen. Das Fahrgemeinschaften-Portal gibt es zwar seit Monaten nicht mehr. Dennoch fürchten ehemalige Nutzer jetzt um die Sicherheit ihrer Daten: Bei einem Hacker-Angriff wurden Kontodaten, E-Mail-Adressen und Handynummern Hunderttausender Kunden gestohlen. Mehr dazu

Deutsche Grundschüler schwächeln in Mathe. Alle vier Jahre erhebt die TIMSS-Studie die Fähigkeiten von Schülern in Mathematik und den Naturwissenschaften. Aus Deutschland nahmen 4000 Viertklässler teil. Ihre Leistung lag unter dem EU-Durchschnitt - der weiterführende Mathematikunterricht wird ihnen laut der Studie "erhebliche Schwierigkeiten bereiten". Zu den Einzelheiten

3 aus 24 - Meistempfohlen heute

Warum wir schöne Menschen für schlau und gut halten. Kann eine so adrette Frau wie Frauke Petry wirklich so böse sein? Unser Autor hat sich schon mehrmals dabei ertappt, wie er attraktiven Menschen einen Kranz aus Vorschusslorbeeren flicht. Für diesen Fehlschluss gibt es viele Gründe. Von Friedemann Karig

Wie viel Wein muss getrunken werden? Die Lösung dieses Problems sollten Sie besser in den Feierabend verlegen: Der Inhaber eines Weinkellers möchte den Anteil des gelagerten Rotweins reduzieren. Wie viele Flaschen muss er trinken? Zum Rätsel

Freihändig masturbieren. Ein neues Sexspielzeug fängt automatisch zu vibrieren an, wenn in einem Hörbuch die erotischen Stellen kommen. Das eröffnet ungeahnte Perspektiven in Haushalt und Partnerschaft. Von Alena Schröder

SZ-Leser diskutieren

Soll sich Deutschland international stärker engagieren? "Ja zu mehr Wirtschaftshilfe, Nein zu mehr militärischem Engagement", schreibt biggerB. Raskolnikov plädiert dafür, dass Deutschland internationale Organisationen wie die UNO unterstützt. Den Einsatz in Afghanistan hält er dagegen für "eine einzige Katastrophe". "Wo Diplomatie helfen kann, soll sie genutzt werden", schreibt Beteigeuze. "Ob die derzeitige deutsche Regierung dazu in der Lage ist, bezweifle ich." Diskutieren Sie mit uns.