SZ Espresso:Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Der Tag kompakt

Massenhafte Kündigung von Bausparverträgen ist rechtens. Bausparkassen dürfen ihren Kunden kündigen, wenn diese mehr als zehn Jahre lang kein Baudarlehen in Anspruch nehmen. Von dem Urteil des Bundesgerichtshofs sind Hunderttausende betroffen. Der Streit, der inzwischen mehr als hundert Land- und Oberlandesgerichte beschäftigt hat, ist damit für alle Instanzen verbindlich entschieden. Warum die Bausparkassen den Langzeit-Vertragspartnern kündigten, erklärt Wolfgang Janisch.

Diesel-Skandal: Früherer Chefentwickler belastet Audi-Chef. Vor Gericht erhebt der Ingenieur Ulrich Weiß schwere Vorwürfe gegen Rupert Stadler: Der habe seit Jahren von manipulierten Abgaswerten gewusst. Den Chef der VW-Tochtergesellschaft bringt das in Bedrängnis. Weitere Details

Israelischer Soldat zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt. Elor Azaria hatte einen bewusstlos am Boden liegenden Palästinenser mit einem gezielten Kopfschuss getötet, als der Krankenwagen kam. Nun muss der 21-Jährige für eineinhalb Jahre in Haft. Der Prozess und das Urteil haben die israelische Gesellschaft gespalten. Mehr über das Urteil

Mehr als einer Million Kinder droht der Hungertod. Bürgerkriege und eine lange Dürreperiode haben die Lebensbedingungen in der Sahelzone verschlechtert: Knapp 1,4 Millionen Kinder in Nigeria, Somalia, Südsudan und Jemen könnten verhungern, warnt das UN-Kinderhilfswerk Unicef. Weitere Informationen

Diesel-Fahrer müssen sich in Stuttgart auf Fahrverbot einstellen. Appelle zum freiwilligen Verzicht brachten nichts - nun soll es von 2018 an in Stuttgart Fahrverbote geben, wenn die Stadt Feinstaubalarm auslöst. Darauf hat sich die baden-württembergische Landesregierung geeinigt. Welche Fahrzeugtypen betroffen sind, lesen Sie hier.

3 aus 24 - Meistempfohlen heute

"Stillstand irritiert uns". Sie finden nie Entspannung, fühlen sich rastlos und gestresst? Dieses Interview wird Ihnen helfen, obwohl kein einziger Ratschlag darin vorkommt: Der Philosoph Ralf Konersmann über die Frage, wie die Unruhe in unser Leben kam. Von Tobias Haberl

Bruce Springsteen holt Schulabbrecher auf die Bühne. Auf einem Konzert des "Boss" hält Nathan Testa ein Schild hoch, auf dem steht: "Ich habe die Schule abgebrochen. Jetzt sitze ich in der Scheiße. Kann ich 'Growing Up' mit dir spielen"? Er darf - und zeigt, dass er Talent hat. Zum Artikel mit Video

Deutschland hängt an traditionellem Familienmodell. In keinem Land Europas tragen Frauen so wenig zum Familieneinkommen bei wie hierzulande. Dabei arbeiten sie im Schnitt mehr als ihre Männer. Von Constanze von Bullion

SZ-Leser diskutieren

Hungersnot in Afrika - Wie könnte sie nachhaltig bekämpft werden? "Ein Spendenmarathon und fehlgeleitete Entwicklungshilfe bringen nicht viel" meint BlackSun84. Ähnlich sieht es AWParis: Die EU müsse Lebensmittelsubventionen stoppen, denn "das zerstört die dortige Landwirtschaft, mit den allseits bekannten Folgen". hkreuzhuber sieht ohne finanzielle Opfer entwickelter Länder keine Chance. Diese seien nicht in Sicht, "also wird sich nichts ändern - weder kurz-noch langfristig." Diskutieren Sie mit uns.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB