bedeckt München
vgwortpixel

SZ Espresso:Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

WAS WICHTIG IST

Berlin gedenkt der Opfer vom Breitscheidplatz. Wenige Meter vom Schreckensort entfernt kommen Politik und Bürger am Dienstagabend zu einer Trauerfeier zusammen und erleben besondere Momente der Versöhnung. Zur Reportage von Thorsten Denkler. Die Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamiert die Tat für sich. Über das, was wir bislang über den Anschlag wissen, erfahren Sie hier mehr.

EXKLUSIV Regierung will Unternehmen zur Einhaltung von Menschenrechten bewegen. Nach langwierigen Verhandlungen soll das Bundeskabinett heute den "Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte" verabschieden. Das Papier ist voll von "soll" und "sollte", aber arm an wirklichen Vorschriften. Zum Bericht von Michael Bauchmüller

Mindestens 29 Tote bei Explosion auf Freiluftmarkt in Mexiko. Zudem seien mindestens 70 Personen verletzt worden, teilt die Bundespolizei des Landes mit. Die Detonationen ereigneten sich auf dem Markt "San Pablito" in Tultepec, 32 Kilometer nördlich der Hauptstadt. Der Ort ist ein beliebter Markt für Feuerwerkskörper. Mehr dazu

Obama verbietet Ölbohrungen in Teilen der Arktis. Das Verbot betrifft auch Teile des Atlantiks. Zeitgleich kündigt Kanadas Premier Trudeau an, den kanadischen Teil der arktischen Gewässer zum Sperrgebiet für Bohrungen zu machen. Ob Trump Obamas Erlass kippen kann, ist umstritten. Der Schutz hat Lücken, weil auch Alaska Gebiete vor der Küste kontrolliert. Einzelheiten von Johannes Kuhn

Dynamo-Dresden-Spieler in Wiesbaden niedergeschossen. Der 21-jährige Marc Wachs vom Fußball-Zweitligisten muss nach dem Angriff vor einem Kiosk notoperiert werden. Seine Tante stirbt, ihr Ehemann wird schwer verletzt. Zur Nachricht

WAS WICHTIG WIRD

Europäischer Gerichtshof urteilt über Vorratsdatenspeicherung. Dabei geht es um die Frage, ob Telekomfirmen in einzelnen Ländern verpflichtet werden dürfen, persönliche Nutzerdaten zu speichern. Ein schwedisches und ein britisches Gericht hatten den EuGH gefragt, ob eine solche Verpflichtung gegen EU-Recht verstoße.

Kabinett beschließt Verfahren zur Suche nach Atommüll-Endlager. Ein Ort für ein Endlager-Bergwerk, in dem der Atomabfall eine Millionen Jahre lang so sicher wie möglich gelagert werden kann, soll bis 2031 gefunden werden.

EU-Kommission berät über Polen. Die politische Krise im Nachbarland beschäftigt am Mittwoch die EU-Kommission. Es geht um das im Januar gestartete EU-Verfahren wegen möglicher Rechtsstaatsverstöße der Regierung in Warschau. Zu erwarten sei ein "politisches Signal", sagte eine Sprecherin.

FRÜHSTÜCKSFLOCKE

Was jeder gerne macht: Leute beobachten. Was jeder dabei denkt: Erstens, hoffentlich sehen die anderen nicht, dass ich sie anschaue. Zweitens, die anderen gucken nicht so viel wie ich. Drittens, ich bin auch nicht so interessant. Was die Forschung dazu sagt: falsch! Psychologen der Universität Yale nennen das Phänomen die "Tarnkappen-Illusion". Es beweist einmal mehr, dass Selbst- und Fremdeinschätzung zwei verschiedene Dinge sind. In Wahrheit mustern wir uns alle gleichermaßen ausgiebig und fühlen uns dabei - unberechtigterweise - unbeobachtet. Mehr dazu

© SZ.de
Zur SZ-Startseite