bedeckt München 24°

SZ Espresso: der Morgen kompakt:Machtübernahme in Simbabwe, Jamaika-Sondierungen, Steuerfahnder bei VW

Soldiers stand beside military vehicles just outside Harare,Zimbabwe

Soldaten übernehmen mit Panzern die Kontrolle in Simbabwes Hauptstadt Harare.

(Foto: REUTERS)

Was wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Militär in Simbabwe übernimmt Kontrolle über den Staat. Es handele sich jedoch nicht um einen Militärputsch, heißt es von der Armee. Es gehe darum, Verbrecher im Umfeld von Präsident Mugabe "zur Rechenschaft" zu ziehen. Hier mehr lesen

Union, FDP und Grüne wollen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern. Ob diese auch pädagogisch sinnvoll sein wird, bleibt offen. Einzelheiten von Constanze von Bullion und Paul Munzinger . Beim Thema Verkehrspolitik geraten die Jamaika-Sondierungen dagegen ins Stocken. Die Zeitnot der Unterhändler nimmt zu. Hier mehr lesen

Steuerfahnder durchsuchen Chefetage bei VW. Die Ermittler beschlagnahmen Akten und Computer, unter anderem aus dem Büro von Betriebsratschef Osterloh. Grund sind die Ermittlungen wegen möglicherweise überhöhter Zahlungen an ihn. Mehr dazu

EXKLUSIV Früherer Audi-Manager bleibt im Gefängnis. Der ehemalige Chef der Motorenentwicklung sitzt wegen der Dieselaffäre seit September in U-Haft. Ein Münchner Gericht wies nun seine Haftbeschwerde zurück. Hintergründe und Details von Klaus Ott

Australier wollen die Ehe für alle. In einer Volksbefragung spricht sich eine große Mehrheit für die gleichgeschlechtliche Ehe aus. Nun ist die australische Regierung am Zug. Zur Nachricht

Bayerischer AfD-Chef kündigt Rückzug an. Der 44-jährige Petr Bystron ist in der Partei nicht unumstritten seit bekannt ist, dass er vom bayerischen Verfassungsschutz beobachtet wird. Weitere Informationen

Was wichtig wird

Merkel spricht bei der Klimakonferenz in Bonn. Die Erwartungen sind hoch. Es gehe auch um die Frage, wie Deutschland seine Klimaziele noch erreichen könne, sagt das UN-Klimasekretariat. Die Rede der Bundeskanzlerin dürfte auch bei den Jamaika-Sondierern mit Spannung verfolgt werden.

Rechtsstaatlichkeit in Polen im Fokus des EU-Parlaments. Die EU-Abgeordneten debattieren am Morgen in Straßburg über ein Verfahren zur Überprüfung der Rechtsstaatlichkeit in dem Land. Aus Sicht des EU-Parlaments droht "in Polen eindeutig ein schwerwiegender Verstoß" gegen europäische Grundwerte, heißt es in einem Resolutionsentwurf, über den gegen 12.30 Uhr abgestimmt werden soll.

Frühstücksflocke

Husten vor Gericht. Das Düsseldorfer Oberlandesgericht verhandelt heute Morgen über die Betrugsaffäre bei der Bridge-Weltmeisterschaft 2013. Zwei deutsche Spieler sollen sich den Weltmeistertitel durch einen geheimen Husten-Code ergaunert haben. Der WM-Titel war ihnen nachträglich aberkannt worden.