bedeckt München 20°

SZ Espresso:Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Berlin fürchtet russische Hackerangriffe. Im Bundestagswahljahr sieht SPD-Fraktionschef Oppermann Cyberattacken als "große Herausforderung für den deutschen Wahlkampf". Auch EU-Parlamentspräsident Schulz zeigt sich besorgt. Die Einzelheiten von Nico Fried

Untersuchung zum Germanwings-Absturz: Copilot trägt alleinige Schuld. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hat festgestellt, dass bei dem Absturz der Germanwings-Maschine im März 2015 kein Fremdverschulden noch lebender Personen vorliegt. Auch die Eltern und die Lebensgefährtin hätten nichts von den Suizid-Absichten des Copiloten Lubitz gewusst. Hans Leyendecker mit den Details

Maas fordert elektronische Fußfessel für Gefährder. Nach dem Anschlag in Berlin Mitte Dezember streitet die große Koalition über Sicherheitspolitik. Justizminister Maas will in den kommenden Tagen härtere Maßnahmen vorschlagen. Er will Möglichkeiten schaffen, um Gefährder schneller in Abschiebehaft zu bringen und sie mit elektronischen Fußfesseln überwachen zu können. Zur Nachricht

Golden Globes: Musical-Film räumt ab. Sieben Auszeichnungen gehen an "La La Land" mit Emma Stone und Ryan Gosling in den Hauptrollen - das ist Rekord. Die deutschen Hoffnungen auf einen Award in Hollywood für "Toni Erdmann" werden dagegen enttäuscht. Mehr dazu . Sehen Sie hier den Abend in Bildern .

Was wichtig wird

Gespräche zur Überwindung der Teilung Zyperns. Nach dem Scheitern der Gespräche Mitte November starten griechische und türkische Zyprer einen neuen Anlauf. Bis 12. Januar wollen sie über die Grenzziehung zwischen den angestrebten Bundesstaaten eines föderalen Zypern sprechen und Karten mit ihren Vorstellungen vorlegen.

EU-Parlament befragt Oettinger. Bisher war der CDU-Politiker für Digitales zuständig, seit 1. Januar ist er EU-Haushaltskommissar. In dieser Funktion steht Oettinger erstmals Vertretern des EU-Parlaments Rede und Antwort. Er wird sich auch kritische Fragen gefallen lassen müssen: etwa zur "Schlitzaugen"-Affäre. Hier lesen Sie mehr.

Fifa kürt Weltfußballer des Jahres 2016. Als Favorit gilt der 31-jährige Europameister Cristiano Ronaldo. Als beste Spielerin könnte die deutsche Olympiasiegerin Melanie Behringer ausgezeichnet werden. Stimmberechtigt waren die Kapitäne und Trainer der Nationalmannschaften, je ein Journalist pro Fifa-Verband sowie erstmals alle Fans weltweit.

Wir empfehlen im Netz

Aus dem Libanon in die DDR. Für sein Studium kam der 23-jährige Mahmoud Dabdoub 1981 aus dem Libanon nach Leipzig. Die Fotos, die er von seiner neuen Heimat machte, sind jetzt in einem Buch veröffentlicht worden. Der Tagesanzeiger gibt einen kleinen Vorgeschmack auf die Bilder von Trabi-Reparatur, Punks und Polizisten.

Frühstücksflocke

Steinkalender aus der Bronzezeit. Eigentlich waren die Archäologen dabei, auf Sizilien Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg zu kartieren. Doch dann stießen sie nahe der Stadt Gela auf einen "Kalenderfelsen": einen acht Meter hohen Stein mit einem Loch, durch das am Tag der Wintersonnenwende die Sonne scheint. Die Forscher gehen davon aus, dass die Bewohner der Insel in der Bronzezeit, vor etwa 5000 Jahren, mithilfe des Felsens den Beginn des Winters bestimmten.