bedeckt München 24°

SZ Espresso:Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird: Mehr homophobe Straftaten, Merkel gegen Grünen-Bündnis, Deutschland an der Spitze von G 20

Was wichtig ist

Zahl der homophoben Straftaten steigt 2016 deutlich. In den ersten neun Monaten des Jahres ist die Zahl um 15 Prozent gestiegen. Auch die Zahl der Täter hat nach Informationen des Bundesinnenministeriums zugenommen. Die Dunkelziffer dürfte deutlich höher liegen. Zum Bericht von Thorsten Denkler

Merkel wendet sich gegen Partnerschaft mit den Grünen. Auf einer CDU-Regionalkonferenz in Münster sagt die Bundeskanzlerin, die Partei sei kein bevorzugter Koalitionspartner der Union nach der Bundestagswahl 2017. Dafür seien die Unterschiede zu groß. Die erneute Forderung von CSU-Chef Seehofer nach einer Obergrenze für Flüchtlinge weist Merkel zurück. Hier mehr lesen

Kolumbiens Kongress billigt Friedensabkommen mit den Farc. Das Parlament in der Hauptstadt Bogota hat dem überarbeiteten Vertrag mit den Rebellen zugestimmt. Aus den Farc soll nun eine Partei werden. Zur Nachricht

Unglücksmaschine von Kolumbien hatte offenbar zu wenig Treibstoff. Kolumbianische Medien veröffentlichen einen Audiomitschnitt, auf dem die Stimme des Piloten zu hören sein soll. Er attestiert der Unglücksmaschine "totales elektronisches Versagen, kein Treibstoff". Mehr dazu

Archäologen finden Aztekentempel in Mexiko-Stadt. Im Zentrum der mexikanischen Hauptstadt ist bei Ausgrabungsarbeiten ein kleiner Tempel von etwa elf Metern Durchmesser entdeckt worden. Im Inneren finden sich Hinweise auf Menschenopfer. Die Experten vermuten, dass der Tempel dem aztekischen Windgott Ehécatl geweiht war. Die Einzelheiten

Was wichtig wird

Deutschland an der Spitze der G 20. Heute übernimmt Deutschland den Vorsitz in der Gruppe führender Industrie- und Schwellenländer. Höhepunkt der Präsidentschaft wird ein Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs im Juli in Hamburg sein, zu dem auch der künftige US-Präsident Trump und der russische Präsident Putin erwartet werden. Warum das Treffen zu einem Debakel werden könnte, lesen Sie hier .

Berlin und Brüssel wollen deutsche Pkw-Maut besiegeln. Bundesverkehrsminister Dobrindt und EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc wollen heute eine Verständigung im Streit um die Maut erzielen. Für den Abend ist eine gemeinsame Erklärung geplant.

Russischer Außenminister besucht Türkei. Lawrow reist am Donnerstag ins südtürkische Alanya und trifft dort auf seinen Kollegen Çavuşoğlu. Nach Moskauer Angaben will Lawrow vor allem über das Thema Syrien sprechen.

Russischer Präsident Putin hält jährliche Rede an die Nation. Zuhörer sind die Abgeordneten beider Parlamentskammern, aber auch die Regierung, Gouverneure sowie Spitzenvertreter der russischen Wirtschaft und Gesellschaft.

Frühstücksflocke

Im Dezember starten wieder die Jahresrückblicke. Die Polizei in Baden-Württemberg meldet für das Jahr 2016 viel Alltagsauflockerung durch Realsatire. Zu den bemerkenswerten Anekdoten zählt die von einem 61-Jährigen, der an einer Supermarktkasse in Tauberbischofsheim eine andere Kundin mit Tiefkühlgemüse bewirft, weil er nicht damit einverstanden ist, in welcher Art und Weise sie ihre Waren aufs Band legt. Auch schön ist die Geschichte eines fast fünfjährigen Kindes, das im April in Leinfelden-Echterdingen seine Mutter dazu bringt, das Familienauto mit bemalten Joghurtbechern als Blaulichter umzurüsten. Das beobachtet ein Zeuge und ruft die echte Polizei. Das Kind soll vom Besuch seiner Idole sehr begeistert gewesen sein.