bedeckt München 23°
vgwortpixel

SZ:Diskutieren über Europa

Werkstatt Demokratie

Die "Werkstatt Demokratie" kommt am Samstag, 13. April, nach Berchtesgaden. Für eine Teilnahme können sich alle Leserinnen und Leser bewerben.

Europas Zukunft - in welcher Heimat wollen wir leben? Über diese Frage wollen wir am Samstag, 13. April, mit Ihnen im Haus der Berge in Berchtesgaden diskutieren. Im Rahmen des Diskursprojekts Werkstatt Demokratie lädt die Süddeutsche Zeitung von 13 bis 18 Uhr in das Informationszentrum des Nationalparks Berchtesgaden zu Workshops für etwa 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Für das Thema der Werkstatt Demokratie haben sich mehr als 3000 SZ-Leser in einer Online-Abstimmung entschieden. Derzeit recherchiert die Redaktion zu eben dieser Fragestellung, um dann gemeinsam mit Interessierten zu debattieren - online und in Berchtesgaden. Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmelden können Sie sich unter sz.de/werkstattdemokratie, indem Sie einen kurzen Fragebogen ausfüllen. In der Werkstatt Demokratie wollen wir eine möglichst vielstimmige Diskussion und einen möglichst breiten Austausch ermöglichen. Wenn es mehr Anmeldungen als Plätze gibt, laden wir im Sinne einer ausgewogenen Mischung ein - und nicht nach dem Windhundprinzip. Wenn Sie keine Zeit haben oder zu weit weg für einen Ausflug in die Berge wohnen, können Sie auch im Netz mitdiskutieren.

Während unserer Themenwoche vom 8. bis zum 12. April wird es auf SZ.de auch Mitmach-Aktionen und Online-Debatten geben. Alles Wichtige zum Projekt und wie Sie uns erreichen können, finden Sie ebenfalls hier: sz.de/werkstattdemokratie.