bedeckt München 20°

Interaktiver Atlas:Verkehr

Deutschland, das Land der Autofahrer? Nicht ganz. In vielen anderen Nationen in Europa ist ein eigener Wagen offenbar noch wichtiger. In Liechtenstein kommen auf 1000 Einwohner 722 Autos (alle Zahlen aus dem Jahr 2009), 658 sind es in Luxemburg. Hinter Italien, Malta, Zypern, Österreich, Schweiz, Slowenien, Finnland und Litauen belegt Deutschland lediglich den elften Rang (505). Seit 2007 sinkt die Quote in der Bundesrepublik zudem deutlich.

Die Zahl der Lkw nimmt in fast allen europäischen Ländern zu. 5,1 Millionen Lastwagen sind in Spanien gemeldet (Jahr 2009), ein Plus von 88 Prozent im Vergleich zu 1993. In Deutschland sind es 2,35 Millionen - Platz sechs, bei einem Plus von 48 Prozent im selben Zeitraum.

Autobahn-Europameister sind die Niederländer. Auf 1000 Quadratkilometer kommen dort im insgesamt 76 Kilometer Autobahn - mehr als in jedem anderen Land (Daten allerdings von 2007). Deutschland kommt auf 33,5 Kilometer, was zwar deutlich weniger ist, aber mehr als in den anderen großen Staaten wie Spanien (22 Kilometer) oder Frankreich (17).

Spitze sind zwei deutsche Großstädte im europäischen Autobahn-Ranking. Betrachtet man die Zahlen auf regionaler Ebene, führt das Bundesland Bremen (176 Kilometer) das Ranking deutlich vor Hamburg (107) und dem Westen der Niederlande (104) an.

Deutlich gesunken sind in jedem Land die Zahl der Unfallopfer. Deutschland steht mit 4,8 Todesfällen auf 100.000 Einwohner (Jahr: 2010) im europäischen Vergleich relativ gut da.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema