Folter-Prozess:Hinter der Sonne liegt die Hölle

Lesezeit: 11 min

Folter-Prozess: Bis heute hat das Assad-Regime mehr als 100 000 Menschen in Foltergefängnissen verschwinden lassen, Zehntausende dort getötet. Dass darüber in Koblenz verhandelt wird, ist durch das Weltrechtsprinzip möglich - Verbrechen gegen die Menschlichkeit können überall verfolgt werden.

Bis heute hat das Assad-Regime mehr als 100 000 Menschen in Foltergefängnissen verschwinden lassen, Zehntausende dort getötet. Dass darüber in Koblenz verhandelt wird, ist durch das Weltrechtsprinzip möglich - Verbrechen gegen die Menschlichkeit können überall verfolgt werden.

(Foto: James Lawler Duggan/AFP)

An seiner Stimme hätten ihn Zeugen erkennen können, aber der Angeklagte sagt nur ein einziges Wort. Über Assads Foltergefängnisse, die Schuld des Einzelnen und wie ein deutsches Gericht darüber urteilen soll.

Von Moritz Baumstieger und Lena Kampf, Koblenz

Zum ersten Mal in den bislang 107 Verhandlungstagen hört man jetzt seine Stimme. Bis jetzt hatte der ältere Herr auf der Anklagebank eifrig mitgeschrieben, wenn Sachverständige aufgerufen waren. Oder er hatte nach seiner Brille gekramt, wenn die Anklage schockierende Bilder oder Organigramme des Grauens an die Leinwand projizierte. Manchmal hat er nur die Gesichter von Zeugen gemustert, wenn diese ihre Erlebnisse schilderten, das Auge über dem Muttermal in der linken Gesichtshälfte leicht zusammengekniffen. Manchen Beobachtern kam der Mann vor wie ein Ermittler in eigener Sache.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mandy Mangler
Gesundheit
»Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen«
Körpersprache
Kommunikation
"Das Entscheidende passiert jenseits der Worte"
Timothy Snyder
"Postkoloniale Staaten gewinnen immer"
Young woman sitting by a beach at sunset in winter; alles liebe
Liebeskummer
"Wir können unseren Herzschmerz abschwächen"
Arbeitslosigkeit
"Ohne Sanktionen tanzen uns Hartz-Empfänger auf dem Kopf herum"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB