Süddeutsche Zeitung

Syrien:Assad besucht China

Syriens Präsident Baschar al-Assad besucht nach knapp 20 Jahren wieder China. Er traf am Donnerstag Hangzhou ein, wie chinesische Staatsmedien berichteten. Assad wird bei der Eröffnungszeremonie der 19. Asienspiele am Samstag dabei sein. Es treten Sportlerinnen und Sportler aus mehr als 40 asiatischen Nationen in 61 Disziplinen gegeneinander an. Laut Außenministerium in Peking wird auch Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping dort sein. "Wir glauben, dass Präsident Baschar al-Assads Besuch das gegenseitige politische Vertrauen und die Zusammenarbeit beider Länder auf verschiedenen Gebieten weiter vertiefen wird und die bilateralen Beziehungen auf eine neue Ebene bringen werden", sagte Sprecherin Mao Ning in Peking. China und Syrien hätten eine traditionsreiche Freundschaft und vor 67 Jahren diplomatische Beziehungen aufgebaut. Xi Jinping und andere chinesische Führungsleute würden sich mit Assad treffen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6247201
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.