Süddeutsche Zeitung

Südkorea:Wrackteil von Rakete geborgen

Etwa zwei Wochen nach dem Absturz einer nordkoreanischen Rakete für den mutmaßlichen Start eines Aufklärungssatelliten hat Südkoreas Militär ein größeres Wrackteil geborgen. Das zylindrische Teil sei am Donnerstagabend aus dem Gelben Meer gezogen worden, teilte der Generalstab in Seoul am Freitag mit. Es handelt sich demnach vermutlich um die zweite Stufe der nordkoreanischen Trägerrakete "Chollima-1". Nach Berichten südkoreanischer Sender hat es eine Länge von zwölf Metern. Das Teil sollte zur gemeinsamen Analyse mit US-Experten zu einem Marinestützpunkt an Land gebracht werden. Südkorea verspricht sich von der Untersuchung weitere Hinweise zum Stand der nordkoreanischen Raketenentwicklung.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5938442
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 17.06.2023 / dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.