bedeckt München 16°

Sudan:Übergangsregierung steht

Nach monatelangem Kräftemessen zwischen Demokratiebewegung und Militär im Sudan steht ein gemeinsamer Übergangsregierungsrat. Die elf Mitglieder des Souveränen Rats, der den Sudan ab sofort regieren soll, seien ausgewählt, teilten die beiden Lager am Dienstag mit. Damit wird der Militärrat aufgelöst, der das Land seit dem Sturz des Autokraten Omar al-Baschir geführt hatte. Der neue Rat soll drei Jahre im Amt bleiben, bis Wahlen abgehalten werden. Nach Protesten der Demokratiebewegung hatte das Militär Al-Baschir im April abgesetzt. Die Demonstranten forderten aber, dass das Militär die Macht an eine zivile Regierung abgebe. Das Abkommen sieht einen Rat aus fünf Offizieren, fünf Zivilisten und einem Unabhängigen vor. Die ersten 21 Monate soll der Vorsitzende des Militärrats, Abdel Fattah Burhan, den neuen Rat führen.

  • Themen in diesem Artikel: