Sudan Al-Baschir im Gefängnis

Der vom Militär gestürzte sudanesische Präsident Omar al-Baschir ist Medienberichten zufolge am Mittwoch in ein Hochsicherheitsgefängnis verlegt worden. Der 75-Jährige befinde sich nun unter strengen Sicherheitsvorkehrungen in Einzelhaft, berichtete der Sender BBC. Al-Baschir war nach 30 Jahren an der Macht durch einen Militärputsch am 11. April abgesetzt worden. Er befand sich laut Medienberichten seitdem unter Hausarrest im Präsidentenpalast in der Hauptstadt Khartum.