Straßenverkehrsgesetz:Auto first? Das war einmal

Lesezeit: 4 min

Freie Bahn für Radler: Das neue Straßenverkehrsgesetz soll mehr Gleichheit zwischen den verschiedenen Verkehrsteilnehmern bringen. (Foto: Robert Michael/picture alliance/dpa)

Deutschland bekommt nach monatelangem Streit ein neues Straßenverkehrsgesetz. Was das bringt – für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger.

Von Thomas Hummel, Vivien Timmler, Berlin

Die heutige Verkehrswelt sieht bisweilen so aus: Eine Straße mit einer Schule und einem Kindergarten, vor den Einrichtungen gilt jeweils Tempo 30. Dazwischen aber liegt ein halber Kilometer – und da gilt Tempo 50. Aber auch das nur tagsüber. Nachts nämlich, ausgerechnet, gilt überall Tempo 30. Den Anwohnern zuliebe.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusJustiz
:Der Parkplatz als Kampfgebiet

Der Platz zum Parken in den Städten wird knapper – und damit oft genug zum Fall für die Justiz. Die unangefochtene Vorrangstellung des Autos bröckelt.

Von Wolfgang Janisch

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: