Süddeutsche Zeitung

Stuttgart:Schelte für Kretschmann

Baden-Württembergs SPD-Vorsitzender Andreas Stoch kritisiert Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) für sein Gespräch in der Süddeutschen Zeitung mit Bayerns Ministerpräsident Markus Söder. Darin äußerte sich Kretschmann auch lobend über die CSU. "Diese Partei stellt ihre egoistischen Interessen regelmäßig vor die gesamtstaatliche Verantwortung", sagte Stoch. Wenn Kretschmann das genial finde, stelle er Kleinstaaterei vor das Gemeinwohl und die Lösung der großen Zukunftsfragen. "Die Bewunderung für die erzkonservative Politik der CSU lässt auch erkennen, dass sich Kretschmann schon lange von den einstigen Idealen der Grünen verabschiedet hat und im schlimmsten Sinne konservativ ist."

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4489137
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 17.06.2019 / dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.