bedeckt München
vgwortpixel

Studie:Zufriedene Flüchtlinge

Etwa drei Viertel der Flüchtlinge, die seit 2013 nach Deutschland kamen, fühlen sich hier willkommen. Das ergab eine Studie des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. "Die Geflüchteten bewerten ihre Lebensumstände in Deutschland alles in allem eher positiv", sagte Projektleiterin Nina Rother. Wichtig sei ihnen Familie und Gesundheit sowie die Frage, ob sie einen Job und Kontakte zu Deutschen hätten. 85 Prozent hatten bis 2018 einen Sprachkurs besucht. 2017 waren es erst 65 Prozent. Entsprechend besser schätzten sie nun ihre Kenntnisse ein. 44 Prozent gaben an, gut oder sehr gut Deutsch zu sprechen. Die Studie gründet auf einer Umfrage unter Geflüchteten, die zwischen 2013 und 2016 ankamen.

© SZ vom 19.02.2020
Zur SZ-Startseite