Studie:Weniger Populisten

Der Populismus ist in Deutschland laut einer neuen Umfrage auf dem Rückzug. Nur noch jeder fünfte Wahlberechtigte zeige sich populistisch eingestellt, erklärte die Bertelsmann Stiftung am Donnerstag in Gütersloh bei der Vorstellung des "Populismusbarometers". Dies sei ein Rückgang um mehr als ein Drittel gegenüber 2018. Zugleich warnte die Stiftung vor "Gefahren einer weiteren Radikalisierung am rechten Rand". Im gleichen Zeitraum sei zudem der Anteil der nicht-populistischen Wähler um die Hälfte auf rund 47 Prozent gestiegen, heißt es in der von der Stiftung und dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung verfassten Analyse.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB