Stormy Daniels und Donald Trump:Der Pornostar und der Präsident

Stormy Daniels Performing at Solid Gold Club

"Die Heldin, die Amerika braucht", hat die Zeitschrift Rolling Stone Stormy Daniels genannt.

(Foto: ddp images/INSTAR)

Stephanie Clifford alias "Stormy Daniels" hatte 2006 offenbar Sex mit dem Mann, der jetzt Präsident der USA ist. Viel Geld hat Donald Trumps Anwalt überwiesen, damit sie schweigt. Aber wieso sollte sie?

Von Hubert Wetzel

Als Stephanie Clifford auf dem Parkplatz aus dem Auto steigt, hebt vom Flughafen auf der anderen Straßenseite ein Helikopter ab. Es ist eine der bulligen, tannengrün und weiß lackierten Maschinen der US-Marineinfanterie, in denen der amerikanische Präsident herumgeflogen wird. Das Militär hat einige davon hier in West Palm Beach stationiert, denn Donald Trump kommt oft her. Sein Golfklub Mar-a-Lago, den er so mag, ist nur einige Meilen entfernt. Der Hubschrauber steigt in den hellen Abendhimmel, der sich über Florida spannt, dann knattert er davon in Richtung Küste.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bundestagswahl - Wahlparty Freie Wähler
Wahlergebnis der Freien Wähler
Aiwanger gewinnt - und verliert dennoch
Wirt Matthias Kramhöller in Geratskirchen
Gasthof in Niederbayern
Erst dachten alle: Volltreffer
Sommerabend in München junge Leute sitzen auf dem Geländer der Hackerbrücke und genießen den Sonnen
Psychologie
Die Pandemie in uns
Psychologie
Wie man Menschen überzeugt
Alkoholkonsum
Menschheitsgeschichte
Die süchtige Gesellschaft
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB