Stadtentwicklung:Berlins neue historische Mitte

Das Architekturbüro RMP Stephan Lenzen wird Berlins Mitte neu gestalten. Der Entwurf der Landschaftsarchitekten wurde unter insgesamt 53 Arbeiten für das historisch bedeutsame Gelände zwischen Fernsehturm und Humboldt-Forum ausgewählt. "Über 30 Jahre nach der Wiedervereinigung wird der zentrale Freiraum zwischen Fernsehturm und Spree vis-à-vis des Humboldt-Forums endlich umgestaltet, so dass er den Bedürfnissen einer lebendigen und kreativen Metropole entspricht", kommentierte Berlins Senator für Stadtentwicklung Sebastian Scheel (Linke) die Entscheidung. Das Gelände ist einer der größten Plätze Berlins und umfasst das Marx-Engels-Forum, die Plätze vor dem Fernsehturm und dem Roten Rathaus und grenzt an die Marienkirche von 1292. Über den Umbau des Platzes war seit dem Fall der Mauer heftig gestritten worden.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB