bedeckt München 17°
vgwortpixel

Staatsanwaltschaft Stuttgart:Syrer mit bombenfähigem Material festgenommen

Der 20-jährige Flüchtling wollte von Deutschland nach Dänemark ausreisen. Er soll mit dem IS sympathisieren.

Die deutsche Polizei hat einen 20-jährigen syrischen Flüchtling festgenommen, der mit bombenfähigem Material nach Dänemark ausreisen wollte. Der Mann habe sich eine Zeit lang in Deutschland aufgehalten, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart mit. Es sei aber nicht bekannt, wann er ins Land gekommen sei. Er soll mit der Extremistenorganisation "Islamischer Staat" (IS) sympathisieren.

Der Flüchtling wurde demnach bereits am Sonntag in Ulm in Gewahrsam genommen. Davor versuchte er, nach Dänemark zu kommen. Der Syrer soll sich den Angaben zufolge "Gegenstände oder Stoffe verschafft haben, die für die Herstellung von Waffen oder Spreng- und Brandvorrichtungen geeignet sind". Die Polizei habe im Zuge der Ermittlungen sein Zimmer in einer Flüchtlingsunterkunft in Oberschwaben durchsucht. Erkenntnisse, die für eine konkrete Gefährdung sprechen, lagen der Staatsanwaltschaft zufolge aber nicht vor. Derzeit wird der Verdächtige in Stuttgart festgehalten.

© SZ.de/afp/rtr/lalse/bepe

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite