bedeckt München
vgwortpixel

SPD:NRW-SPD nominiert Walter-Borjans und Esken für Bundesvorsitz

Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken kandidieren für den Parteivorsitz der SPD

(Foto: dpa(2))
  • Einstimmig hat der SPD-Landesverband Nordrhein-Westfalen Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken als Kandidaten für den Bundesvorsitz nominiert.
  • Der Landesverband ist der mitgliederstärkste der Partei, er hat daher besonderes Gewicht.

Der mitgliederstärkste SPD-Landesverband Nordrhein-Westfalen hat den ehemaligen NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans und dessen Tandempartnerin, die Bundestagsabgeordnete Saskia Esken, als Kandidaten für den SPD-Bundesvorsitz nominiert. Der fast 40-köpfige Landesvorstand unterstützte am Freitagabend in Dortmund einstimmig die Bewerbung, wie Landesparteichef Sebastian Hartmann mitteilte.

Kurz vor Ende der Bewerbungsfrist können Walter-Borjans und Esken mit dem Votum nun in das Bewerberrennen um die Nachfolge von Andrea Nahles ziehen. Der 66-jährige Walter-Borjans hatte sich bundesweit einen Namen durch seinen Kampf gegen Steuerflucht ins Ausland gemacht.

Mit Ex-Landesfamilienministerin Christina Kampmann und dem Kölner Bundestagsabgeordneten Karl Lauterbach gibt es weitere zwei Kandidaten aus NRW, die sich jeweils mit einem Tandempartner um den SPD-Bundesvorsitz bewerben. Sie wurden bereits von Unterbezirken nominiert.

Politik Brandenburg Dann doch lieber die

Landtagswahlen

Dann doch lieber die

Bei den Wahlen in Sachsen und Brandenburg drohen den Regierungsparteien CDU und SPD starke Verluste. Aber am Ende könnte es weniger schlimm kommen als befürchtet.   Von Jens Schneider