SPD: Sigmar GabrielVom Harzer Roller zum Parteichef

Sigmar Gabriel, einst Deutschlands jüngster Ministerpräsident, später verspottet als "Siggi Pop", kennt die Höhen und Tiefen der Politik. Die Karriere des Hoffnungsträgers in Stationen.

Kurz vor der Wahl von Hannelore Kraft zur Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen provoziert Sigmar Gabriel die Bundesregierung: Die Bildung einer Minderheitsregierung sieht der SPD-Chef auch für den Bund als Option. "Solche Minderheitenregierungen, die inhaltlich gut arbeiten, sind allemal besser als Regierungen, die zwar eine rechnerische Mehrheit haben, aber nichts miteinander anzufangen wissen."

Bild: dpa 11. November 2009, 15:132009-11-11 15:13:00 © sueddeutsche.de