bedeckt München
vgwortpixel

SZ-Podcast "Das Thema":Die letzte Chance der SPD

Der SPD steht eine Zerreißprobe auf dem Bundesparteitag bevor: Kann die Partei ihren Frieden finden?

Die SPD steht vor einer Zerreißprobe: Auf der einen Seite der lange ignorierte linke Flügel der Partei um Juso-Chef Kevin Kühnert, auf der anderen Seite die Realpolitiker um Olaf Scholz. Und über allem stehen die Fragen: Kann die SPD die Volkspartei bleiben, die sie einmal war? Und wird das neue Spitzenduo die Partei aus der Krise führen können?

In der Mitgliederbefragung zum Parteivorsitz hat sich am ersten Adventswochenende überraschend das vom linken Flügel favorisierte Spitzenduo aus Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans durchgesetzt.

Vor der Mitgliederbefragung hat Jean-Marie Magro mit drei prominenten SPD-Mitgliedern über ihre Partei gesprochen: Mit Kevin Kühnert, Saskia Esken und Lars Klingbeil.

Zum Weiterlesen und Weiterschauen:

Eine Video-Analyse von Heribert Prantl zur Wahl des Spitzenduos

Ein Kommentar von Nico Fried über die Bedeutung des Wahlergebnisses für die Große Koalition

Die ersten Aussagen des neuen Spitzenduos

Mit SZ Plus lesen Sie hier eine Reportage von der Urwahl am Wochenende von Mike Szymanski.

So können Sie den SZ-Podcast abonnieren

"Das Thema" erscheint immer mittwochs um 17 Uhr. In der halbstündigen Audiosendung sprechen Redakteure der Süddeutschen Zeitung über ihre Themen und Recherchen.

Alle Folgen von "Das Thema" finden Sie unter sz.de/das-thema, sobald sie erscheinen. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei iTunes, Spotify, Deezer oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. (Zum XML-Feed geht es hier lang.) Alle Folgen finden Sie auch auf Soundcloud, hier können Sie die Episoden auch herunterladen.

Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Politik SPD Linkspartei

Die Urwahl

Linkspartei

Die Hälfte der Genossen wählt nicht, von der anderen Hälfte entscheidet sich die Mehrheit gegen alles, was gerade noch war. Die SPD, ihre Gefühle und ihr originelles neues Führungsduo: über ein recht historisches Adventswochenende.   Von Mike Szymanski