Nach der Bundestagswahl:Die neue Stärke der SPD

Lesezeit: 3 min

Kanzlerkandidat Olaf Scholz und Fraktionschef Rolf Mützenich kommen zur ersten Sitzung der SPD-Fraktion in den Bundestag.

Kanzlerkandidat Olaf Scholz und Fraktionschef Rolf Mützenich kommen zur ersten Sitzung der SPD-Fraktion in den Bundestag.

(Foto: Florian Gaertner/Imago)

Mehr als jeder zweite SPD-Abgeordnete hat zum ersten Mal ein Bundestagsmandat. Sie stellen jetzt die größte Fraktion im Bundestag. Auch über Regierungsposten wird schon eifrig nachgedacht.

Von Mike Szymanski, Berlin

Es herrscht Gewusel vor dem Plenarsaal am Dienstag um kurz vor neun. Gleich kommt hier die SPD-Fraktion zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen - wegen Corona darf sie unter der Reichstagskuppel tagen. Und es ist ja auch ein besonderer Termin: Die SPD stellt erstmals seit 2002 nach einer Wahl wieder die größte Fraktion im Bundestag.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Depressive junge Frau abhängig von Medikamenten PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xMarcusxB
Familie und Partnerschaft
Das Monster in mir
Arbeitslosigkeit
"Ohne Sanktionen tanzen uns Hartz-Empfänger auf dem Kopf herum"
Deniz Yücel im SZ-Interview
"Der PEN wird dominiert von einem Haufen Spießern und Knallchargen"
Reden wir über Geld
"Wem zum Teufel soll ich jemals dieses Zeug verkaufen?"
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB