"Debattenkonvent" der SPD:Auf der Suche nach dem richtigen Weg

Lesezeit: 3 min

"Debattenkonvent" der SPD: "In der politischen Mitte dieses Landes": Die SPD-Vorsitzenden Lars Klingbeil und Saskia Esken, mit Bundeskanzler Olaf Scholz und Generalsekretär Kevin Kühnert (v.l.).

"In der politischen Mitte dieses Landes": Die SPD-Vorsitzenden Lars Klingbeil und Saskia Esken, mit Bundeskanzler Olaf Scholz und Generalsekretär Kevin Kühnert (v.l.).

(Foto: Christophe Gateau/dpa)

Scholz im Kanzleramt, die SPD führt die Koalition: In Berlin diskutieren die Sozialdemokraten über die aus ihrer Sicht großen Fragen. Verteilungsgerechtigkeit soll jetzt im Mittelpunkt stehen.

Von Mike Szymanski, Berlin

SPD-Chef Lars Klingbeil weiß, wie er seine Leute packen kann, wie er sie in Stimmung bringt. Da steht er nun am Samstag auf der Bühne in der ehemaligen Kindl-Brauerei in Berlin-Neukölln. Er beginnt mit einer scheinbar beiläufigen Information: Parteikollegen aus Niedersachsen könnten nicht kommen, weil sie in diesen Stunden anderes zu erledigen haben. Sie müssten nach dem Erfolg bei der Landtagswahl im Oktober über den Koalitionsvertrag mit den Grünen abstimmen. Worauf Klingbeil hinauswill? In Niedersachsen, ruft er jetzt in die Halle, wird "die letzte große Koalition in Deutschland beendet".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bildungspolitik
Dieser Debatte können sich die Lehrer nicht verweigern
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Woman  holds on to a sore knee after jogging; Knie Schoettle MAgazin Interview
Gesundheit
"Eine gute Beweglichkeit in der Hüfte ist das Beste für Ihr Knie"
Erzbistum Vaduz
Im dunklen Hinterhof der katholischen Kirche
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Zur SZ-Startseite