bedeckt München 22°

SPD 2016:Die Frage ist: Kann Gabriel die Partei in den Bundestagswahlkampf führen?

Als Gabriel 2009 antrat, da hat er einen ordentlichen Vertrauensvorschuss bekommen. Gabriel hat geniale Momente, ist ein begnadeter Redner, kann mit den Leuten auf der Straße. Er müsste nur etwas beständiger werden, weniger sprunghaft, weniger aus dem Bauch heraus. Stattdessen ist er unbeständiger, sprunghafter und noch mehr aus dem Bauch heraus geworden.

Die große Frage, die über allem schwebt, ist diese: Kann Gabriel die Partei in die Bundestagswahl 2017 führen?

Einiges spricht für ihn: Er ist ein klares Gegenmodell zur abwartenden und oft zögerlichen Angela Merkel. Er kann Marktplätze und Festzelte bespielen, er ist unterhaltsam, hat Ideen.

Gegen ihn spricht seine kanzlerungemäße politische Zappeligkeit. Selbst wenn er eine klare Linie hat - er war etwa immer für TTIP -, scheint es so, als würde er heute hü und morgen hott sagen.

Beliebter unter Genossen und Wählern ist eindeutig Außenminister Frank-Walter Steinmeier. Verständlich. Der Außenminister reist als Problemlöser von Krisenherd zu Krisenherd. Seine besorgte Miene ist unübertroffen. Jedem ist eine zweite Chance gegönnt.

Aber manche scheinen zu vergessen: Steinmeier hat der SPD 2009 ihr bis dahin schlechtestes Bundestagswahlergebnis gebracht. Für die brachial wenigen 23 Prozent war er sicher nicht alleine verantwortlich. Aber Steinmeier versus Merkel, das schien, als würden zweieiige Zwillinge gegeneinander antreten - zu ähnlich sind sich beide. Auch wenn Steinmeier versuchte, dass durch beständiges Schröderbrüllen zu übertünchen.

Von dem Tiefschlag hat sich die SPD bis heute nicht erholt. In Umfragen kommt sie selten mal über 25 Prozent hinaus. Die Wahl 2013 schloss sie mit 25,7 Prozent ab. Das reichte nur, um in eine große Koalition unter Merkel zu gehen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB