bedeckt München 27°

Spanien:Strenge Lockdowns in zwei Gebieten

Das Reiseland Spanien hat zu Beginn der Urlaubssaison nach weiteren Corona-Ausbrüchen einen größeren Lockdown in zwei Regionen im Norden verhängt. Die Region Galicien verfügte am Sonntag schärfere Einschränkungen der Bewegungsfreiheit für rund 70 000 Menschen. Bürger in A Mariña an der spanischen Nordküste dürfen demnach die Provinz Lugo von Mitternacht an bis Freitag - und damit zwei Tage vor den Regionalwahlen - nicht verlassen. Nach Angaben der Regionalregierung dürften sich die Menschen im Ort bewegen, aber nur wer zur Arbeit muss, darf das Gebiet verlassen oder einreisen. Der regionale Gesundheitsminister Jesús Vázquez Almuíña sagte am Sonntag, dass die größten Ausbrüche mit mehreren Bars in Verbindung stünden. In Katalonien hatten die Behörden zuletzt strenge Einschränkungen für mehr als 200 000 Menschen in Lleida (Lérida) verhängt.

© SZ vom 06.07.2020 / Reuters/cat

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite