Sloweniens Premier Janez Janša:"Er will alle zum Schweigen bringen"

Lesezeit: 3 min

Sloweniens Premier Janez Janša: Jeden Freitag wird geradelt: Auf Fahrrädern zeigen die Menschen in Sloweniens Hauptstadt Ljubljana coronakonform ihren Unmut über die Regierung.

Jeden Freitag wird geradelt: Auf Fahrrädern zeigen die Menschen in Sloweniens Hauptstadt Ljubljana coronakonform ihren Unmut über die Regierung.

(Foto: Blaz Samec/Delo)

In Slowenien versucht der populistische Premier Janša, Kritiker einzuschüchtern. Beteiligt an dieser Kampagne ist ein Fernsehsender - der von Geschäftsleuten finanziert wird, die der Orbán-Regierung in Ungarn nahestehen.

Von Matthias Kolb, Ljubljana

Anfang Juli ist die Zahl 250 überschritten. So oft wurde er in den vergangenen 15 Monaten in Online-Berichten beim slowenischen TV-Sender Nova 24 erwähnt, sagt Jaša Jenull. "Sie haben meine Handynummer veröffentlicht, meine Privatadresse und falsche Informationen über mich und meine Eltern", sagt der 39-Jährige. Der Grund: Der Theatermacher organisiert Fahrrad-Proteste gegen Premier Janez Janša. Der regiert Slowenien, das nun die EU-Ratspräsidentschaft innehat, bereits zum dritten Mal, setzt auf Polarisierung und folgt laut Jenull dem Pfad von Viktor Orbán: "Janša konnte in den sieben Jahren in der Opposition Pläne dafür schmieden, die Institutionen zu übernehmen und Kritiker einzuschüchtern."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wehrpflichtige in Russland
"Tausende russische Soldaten kommen für nichts ums Leben"
Couple in love; trennung auf probe
Beziehung
"Bei einer Trennung auf Probe kann man Luft holen"
Kontroverse um Documenta Fifteen
"Eine klare Grenzüberschreitung"
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
Boy jumping from rock, 03.11.2016, Copyright: xJLPHx, model released, jumping,hobby,low angle view,danger,adventure,chil
Entwicklungspsychologie
"Um Mut zu entwickeln, brauchen Kinder zuallererst ein sicheres Fundament"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB