bedeckt München

Slowakei:Festnahmen wegen Korruption

Bei einer Razzia im Zuge der Korruptionsbekämpfung in der Slowakei ist am Dienstag Jaroslav Haščák festgenommen worden, Mitgründer und größter Aktionär der Finanzgruppe Penta. Ihm wird Korruption und Geldwäsche vorgeworfen. Er gilt als Hauptakteur in der Affäre "Gorila": Bereits 2011 waren die illegalen Absprachen zur Privatisierung von Staatsbetrieben zwischen Penta und Politikern bekannt geworden. Strafrechtlich verfolgt wurden die Beteiligten jedoch noch nicht. Haščák war zudem in diesem Jahr als Zeuge im Prozess um den Mord an dem Journalisten Ján Kuciak geladen gewesen. Er stand im Verdacht, von der Vorbereitung des Mordes gewusst zu haben. Außerdem wurden am Mittwoch ehemalige und aktive Mitglieder von Polizei und Geheimdienst festgenommen. Seit Antritt der Regierung im März wurden Dutzende Richter, Anwälte, Polizisten und Unternehmer festgenommen und Ermittlungen in Korruptionsfällen aufgenommen.

© SZ vom 03.12.2020 / vgr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema