Fall Skripal "Wir haben sie gefunden"

Für die britischen Behörden des Mordversuchs verdächtig, für Putin harmlose Zivilisten: Alexander Petrow und Ruslan Boschirow, so ihre angeblichen Namen.

(Foto: Reuters)

Putin stellt die Tatverdächtigen im Giftfall Skripal als unbescholtene Bürger dar. Dabei kannte Moskau sie bis vor wenigen Tagen angeblich nicht.

Von Julian Hans, Moskau

Eine Woche nachdem die britischen Sicherheitsbehörden die vorläufigen Ermittlungsergebnisse im Fall Skripal vorgelegt haben, hat der russische Präsident Wladimir Putin eine eigene Interpretation des Vorgangs angedeutet. Demnach sollen die Verdächtigten Alexander Petrow und Ruslan Boschirow weder einen kriminellen Hintergrund haben noch im Dienst eines russischen Geheimdienstes stehen, wie die britische Regierungschefin Theresa May behauptet hatte.

"Wir haben natürlich nachgeforscht, wer diese Männer sind, und wir haben sie gefunden", sagte Putin am Mittwoch auf einem Wirtschaftsforum in Wladiwostok. Da sei "nichts ...