Sexualisierte Gewalt:Ein Gesetz gegen Missbrauch

Lesezeit: 4 min

Das Gesetz soll Betroffenen sexueller Gewalt helfen, bereits erlittenes Unrecht zu lindern und aufzuarbeiten (Foto: CalilusBricolage/Imago)

Die Bundesregierung will Kinder besser schützen und die rechtliche Situation Betroffener verbessern. Außerdem wird die Position der Missbrauchsbeauftragten gestärkt. Warum das wichtig ist.

Von Annette Zoch

Es sind erschreckend hohe Zahlen und sie sind vor allem konstant hoch: 16 375 Kinder wurden im Jahr 2023 laut der polizeilichen Kriminalstatistik Opfer sexuellen Missbrauchs. Im Vorjahr waren es 15 520. Dunkelfelderhebungen gehen davon aus, dass etwa jeder siebte bis achte Erwachsene in Deutschland sexualisierte Gewalt erlebt hat, unter Frauen sogar jede fünfte bis sechste.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMissbrauch in der katholischen Kirche
:Höchstsumme für Betroffenen

Rolf Fahnenbruck bekommt vom Bistum Essen eine Anerkennungsleistung von 330 000 Euro. Vermehrte Schmerzensgeld-Klagen bringen die Bistümer unter Druck.

Von Rainer Stadler, Annette Zoch

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: