Schutz von Kindern:So will die EU Whatsapp und Co. durchleuchten

Lesezeit: 3 min

Schutz von Kindern: Die EU-Kommission will den Kampf gegen die Darstellung sexueller Gewalt gegen Kinder im Internet verschärfen.

Die EU-Kommission will den Kampf gegen die Darstellung sexueller Gewalt gegen Kinder im Internet verschärfen.

(Foto: David Munoz/imago images/Addictive Stock)

Kritiker sind entsetzt und sprechen von "anlassloser Massenüberwachung": Um sexuellen Missbrauch von Kindern einzudämmen, will die EU-Kommission Messengerdienste wie Whatsapp dazu verpflichten, die Privatnachrichten ihrer Kunden zu scannen. Wie das Gesetz zur Überwachung aussieht.

Von Jannis Brühl und Josef Kelnberger, Brüssel

Auf der einen Seite steht der Schutz der Kinder vor sexueller Gewalt, auf der anderen Seite die Sicherheit privater Daten im Internet: In diesem hochemotionalen Konfliktfeld bewegt sich die EU-Kommission mit ihrem Vorschlag für ein Gesetz, das die Verbreitung der Darstellung sexuellen Missbrauchs von Kindern im Internet eindämmen soll. Unter Aufsicht und Anleitung einer neuen, erst noch zu gründenden EU-Agentur können E-Mail-Anbieter und Messengerdienste wie Whatsapp demnach verpflichtet werden, Privatnachrichten ihrer Nutzerinnen und Nutzer mit spezieller Software vollautomatisiert nach solchen Inhalten zu durchsuchen, diese zu entfernen und der Polizei die Verantwortlichen zu melden. Von Bürgerrechtlern und Datenschützern kommt Kritik.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Atomare Bedrohung
Putins brutalste Waffe
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Soziale Ungleichheit
"Im Laufe des Lebens werden wir unzufriedener - aber die einen mehr als die anderen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB