Schweiz:Vierte Welle 

In der Schweiz stuft das Bundesamt für Gesundheit (BAG) die Situation als besorgniserregend ein. "Wir müssen die aktuelle Lage als vierte Welle bezeichnen", sagt Patrick Mathys, Leiter des Bereichs Krisenbewältigung und internationale Zusammenarbeit im BAG. Die Zahl neuer Erkrankungen und Krankenhauseinlieferungen bewege sich auf dem Niveau wie bei der dritten Welle, und die Lage auf den Intensivstationen sei als angespannt einzustufen. Eine Entspannung sei angesichts stagnierender Impfzahlen nicht absehbar. "Die große Mehrheit der hospitalisierten Personen ist ungeimpft", so Mathys. Laut BAG gab es in 24 Stunden 2993 neue bestätigte Fälle, seit Beginn der Pandemie sind es 761 978.

© SZ vom 25.08.2021 / Reuters
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB