Schulmassaker in den USA Lose Kanone

Donald Trump hört die meiste Zeit zu, als Schüler und Eltern ihm von den Schulmassakern erzählen. Dann aber sagt er leider doch noch etwas.

Von Hubert Wetzel

Da saßen sie, im State Dining Room, dem Bankettsaal des Weißen Hauses, in dem sonst Feste gefeiert werden, der am Mittwoch aber voller Schmerz war. Traumatisierte Kinder, die stockend davon erzählten, wie sie ihre Freunde sterben sahen. Gebrochene Eltern, deren Töchter und Söhne tot sind, ermordet am 14. Februar in den Gängen und Klassenzimmern der Marjory Stoneman Douglas High School in Parkland, Florida. Und die nicht verstehen können, warum so etwas in Amerika immer wieder passiert.

"Ich habe meinen ...