bedeckt München 30°

Schule:Viertklässler lassen nach

In Mathematik und Deutsch haben die Leistungen sich bundesweit verschlechtert, wie eine Studie der Kultusminister zeigt. In den Klassen sind heute mehr Kinder als früher, die aus sozial schwachen Familien kommen.

Von Veronika Wulf

Die Leistungen der Viertklässler haben sich in den Fächern Mathematik und Deutsch in den vergangenen fünf Jahren deutlich verschlechtert. Das geht aus einer Studie zu den Bildungsstandards in den Bundesländern hervor, welche die Kultusministerkonferenz (KMK) am Freitag in Berlin veröffentlichte. Der Untersuchung des Instituts für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) zufolge sind lediglich die Lesefähigkeiten der Schüler auf einem ähnlichen Niveau geblieben wie in der Vorgängerstudie von 2011. Beim Zuhören, in der Rechtschreibung und in allen mathematischen Bereichen schnitten die Viertklässler dagegen schlechter ab.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
***FILE PHOTO*** Joe Biden Picks Senator Kamala Harris As Running Mate. MIAMI, FL - JUNE 27: Senator Kamala Harris in t
USA
Stereotype und Vorurteile
Corona Simulation Teaser Storytelling grau
Coronavirus
Der lange Weg durch die Pandemie
Deutschland
Urlaub im Seen-Paradies
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
schlienensief
SZ-Magazin
»Man wusste nie, wie weit er gehen würde«
Zur SZ-Startseite