Sexuelle Gewalt:Tatort Schule

Lesezeit: 6 min

Sexuelle Gewalt: Dunkelfeld: Wie verbreitet sexualisierte Gewalt in der Schule tatsächlich ist, weiß niemand.

Dunkelfeld: Wie verbreitet sexualisierte Gewalt in der Schule tatsächlich ist, weiß niemand.

(Foto: Marijan Murat/DPA)

Eine Schülerin steht vor dem Abitur unter großem Druck. Ein Lehrer hilft ihr, dann hat er Geschlechtsverkehr mit ihr. Sie leidet unter den Folgen des Missbrauchs, er unterrichtet weiter. Über ein System, das die Falschen schützt.

Von Rainer Stadler

Wenn Hanna Betz abends in den klaren Himmel schaut, sieht sie auch diesen "blöden Schwan". Das Sternbild, sagt sie, erinnere sie an ihren früheren Mathelehrer. Knapp fünf Jahre ist es her, dass er sie mit seinem Auto abholte und zu einem Feldweg fuhr, um ihr die Sterne zu zeigen, wie sich Hanna Betz erinnert. Dabei blieb es aber nicht, die 17-jährige Schülerin und ihr 47-jähriger Lehrer kamen sich schnell näher. Auf die Frage, was genau damals passierte, antwortet sie heute: "Muss ich das wirklich erzählen?" Die Scham von damals treibt sie immer noch um.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
"Die vierte Gewalt"
Die möchten reden
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB