Energiekrise:EU-Gipfel macht Weg frei für Gaspreis-Deckelchen

Lesezeit: 4 min

Die Staats- und Regierungschefs einigen sich darauf, hohe Preisausschläge zu begrenzen. Eine echte Obergrenze ist das aber nicht. Deckel-Gegner Olaf Scholz trägt das mit, warnt jedoch, dass die Debatte nicht vorbei ist.

Von Björn Finke, Brüssel

Es war eine zähe Debatte über ein wichtiges Thema: Zehn Stunden lang, bis Freitagmorgen um zwei Uhr, haben die Staats- und Regierungschefs der EU über den Kampf gegen hohe Energiepreise diskutiert. Selbst beim Abendessen - gereicht wurden unter anderem Meeresfrüchte und Ziegenkäse-Pannacotta - gab es keine Pause. Aber Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sagt hinterher, nach dem ersten von zwei Gipfeltagen in Brüssel, dass es mit Blick auf die "umfassende Agenda" doch recht schnell gegangen sei. Und lacht dabei.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Medizin
Ist doch nur psychisch
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Zur SZ-Startseite