Schlossherr, Moderator, Dschungelcamp?:Gesucht: Neuer Job für Guttenberg

Verteidigungsminister ist KT nicht mehr. Was nun? Ab in die Wirtschaft? Nur noch Schlossherr? Langweilig, finden die User von jetzt.de. Sie haben da viel originellere Ideen.

13 Bilder

Guttenberg auf Facebook

Quelle: dpa

1 / 13

Nach dem Rücktritt des Glamour-Ministers Karl-Theodor zu Guttenberg haben schon mehr als 300.000 Facebook-Nutzer verkündet, dass sie ihn zurückhaben wollen. Nichtsdestotrotz ist der Ex-Doktor und Ex-Minister erst mal arbeitslos. Damit er nicht gelangweilt in seinem Schloss sitzt, haben die User von jetzt.de Jobcenter gespielt und beratschlagt: Was soll jetzt aus "Gutti" werden?

Wetten, dass..?

Quelle: ddp

2 / 13

Wer einen neuen Job sucht, sollte natürlich schauen, wo die persönlichen Talente liegen. Bei Guttenberg wird häufig die beeindruckende Rhetorik genannt. Telegen ist der "Adelige" außerdem. Wie wäre es denn dann mit einer Anstellung in der Medienbranche?

"Der soll Wetten, dass..? moderieren! Und Steffi macht die Hunziker!", schlägt der User "Wollmops" vor. Die Stelle von Thomas Gottschalk wird jedenfalls demnächst frei.

Guttenberg tritt zurück

Quelle: dpa

3 / 13

Aber nicht nur bei Wetten, dass..? könnte Guttenberg mit seiner Frau Stephanie zusammen arbeiten. "Assistent bei Tatort Internet" schlägt der User "Naoned" als Alternativjob für Guttenberg vor. Für die erste Folge der RTL2-Show, die auf Pädophile im Internet Jagd macht, stand Stephanie zu Guttenberg als Moderatorin zur Verfügung.

USA-Reise zu Guttenberg - Kapitol

Quelle: dpa

4 / 13

Aber auch eine eigene TV-Show für Guttenberg wäre denkbar. User "BananenBill" schlägt vor: "Er macht 'ne RTL2-Show 'Tatort Google Books'."

dschungelcamp 30.01.

Quelle: SZ

5 / 13

Und wenn schon nicht als Moderator, dann könnte Guttenberg in Zukunft als Teilnehmer einer Fernsehshow glänzen. "Ab in den Dschungel?", fragt der jetzt.de-Nutzer "Drolli". Könnte funktionieren. Beim RTL-Dschungelcamp haben schon ganz andere (im Bild: Ex-Schwimmer Thomas Rupprath) ihre Beliebtheitswerte wieder aufpoliert. Und so eine kleine Auszeit in Australien kann ja auch ganz gut tun, wenn man, wie Guttenberg in seiner Rücktrittserklärung sagte, am Ende seiner Kräfte ist.

Kabinettssitzung

Quelle: dapd

6 / 13

Auch in der Werbebranche sind lukrative Jobs zu finden. Weil Guttenberg öfter wegen seiner gut sitzenden Frisur auffiel, hatte der jetzt.de-Nutzer "Naoned" die Idee, der 39-Jährige könne doch eine Stelle als "Haarmodel für got2be schmierlappen oder Pantene Pro V Ganz Großes Theater" annehmen. Das würde den fiktiven Produkten sicher hervorragende Absatzzahlen bescheren.

Bild-Zeitung

Quelle: Scan: sueddeutsche.de

7 / 13

Gute Beziehungen sind bei der Jobsuche nicht zu unterschätzen. Und davon hat Guttenberg ja mehr als genug. jetzt.de-User "HankChinaski" sieht ihn deswegen schon in einer neuen Position: "Er kriegt sicher 'nen Job bei der Bild." Guttenberg versteht sich schließlich nicht nur gut mit Bild-Chefredakteur Kai Diekmann, er hatte auch vor, eine große Werbekampagne für die Bundeswehr in der Bild-Zeitung zu starten. Wenn das mal kein Einstellungsgrund ist. Außerdem hat Guttenberg während eines Praktikums bei der Tageszeitung Die Welt schon journalistische Erfahrungen gesammelt.

Vorwerk - Jörg Mittelsten Scheid

Quelle: dpa

8 / 13

Ein bisschen weniger öffentlichkeitswirksam, dafür aber grundsolide wäre eine Arbeitsstelle im Vertrieb. Die Userin "Lea2" bescheinigt Guttenberg eine bestechende Eignung als Vorwerk-Staubsauger-Vertreter. Warum? "Erst dieses Saubermann-Image, dann viel Staub aufwirbeln bis einer den Stecker zieht. "

Zeitung: Immer mehr Helfer Gaddafis quittieren Dienst

Quelle: dpa

9 / 13

Guttenberg ist zurückgetreten, der Diktator Muammar al-Gaddafi in Libyen weigert sich weiterhin, es ihm gleichzutun. jetzt.de-Mitglied "Joergauch" fragt sich deshalb: "Könnte man Guttenberg vielleicht als Sonderbeauftragten nach Tripolis schicken? Er könnte doch Gaddafi solange das Ohr abkauen, bis der genervt das Handtuch wirft."

Guttenberg tritt zurück

Quelle: dpa

10 / 13

"Und Kerner macht die Berichterstattung ...", fügt die Userin "Lea2" hinzu. Gar nicht so abwegig: Schließlich hat der TV-Moderator Johannes B. Kerner ihn schon einmal nach Afghanistan begleitet, um von dort auf Sendung zu gehen. Allerdings hagelte es damals Kritik für die Inszenierung und auch die Quote war eher mau.

International Toy Fair 2007

Quelle: ddp

11 / 13

Falls dem Adeligen die Jobvorschläge allesamt zu anstrengend sind, könnte er natürlich auch Model stehen. Der User "Marksu" schlägt vor, dass sich Guttenberg und seine Frau Stephanie zur Freude ihrer Fans für ein "Politiker-Barbie-Ken-Set" zu Verfügung stellen. Damit befände sich Guttenberg übrigens in prominenter Gesellschaft: Auch von Kanzlerin Merkel gibt es eine Barbie-Puppe - mit typischer Frisur und schwarzem Hosenanzug.

Experten: Plagiats-Affaere koennte dem Minister sogar nuetzlich sein

Quelle: dapd

12 / 13

Jetzt wo Guttenberg so viel freie Zeit hat, könnte er natürlich auch Versäumtes nachholen: "Er macht seinen Doktor ... Was für eine Frage! " findet der User "Errorlog".

Dunkle Wolken über dem Kanzleramt

Quelle: dpa

13 / 13

Oder ist die ganze Diskussion überflüssig und das Kanzleramt doch Guttenbergs neuer Arbeitsplatz? Der User "Synthie_und_Roma" prophezeit Guttenberg nicht nur ein Comeback, sondern auch eine steile Karriere: "2012 CSU-Vorsitzender, 2013 bayrischer Ministerpräsident, 2017 Kanzler." Man darf gespannt sein.

© sueddeutsche.de/jetzt.de/fiem
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB