bedeckt München
vgwortpixel

Seite Drei über Andreas Scheuer:Da Ondi

Andreas Franz Scheuer - Der deutsche Politiker ist seit M?rz 2018 der Bundesminister f?r Verkehr und digitale Infrastruktur.

Manchmal wirkt Andreas Scheuer, 44, gut gegelt und sauber geschniegelt, als wäre er der Jungen Union nie entwachsen.

(Foto: Jens Gyarmaty / VISUM)

Andreas Scheuer wird von seiner CSU als "Bauchpolitiker" gepriesen. Nach all den Fehlern muss der Bundesverkehrsminister sich aber die Frage gefallen lassen: Sollte er nicht öfter den Kopf einschalten?

Andreas Scheuer mag Berlin, das Leben in der Metropole, das sagt er auch offen, während andere CSU-Bundestagsabgeordnete bei ihren Wochenendheimfahrten nach Bayern ja gar nicht oft genug betonen können, wie glücklich und dankbar sie seien, dem Hauptstadt-Moloch mal wieder entflohen zu sein. Zurzeit wird Scheuers Liebe zu Berlin jedoch schwer geprüft, der Verkehrsminister durchlebt dort ganz miese Wochen, und die mieseste Woche von allen war natürlich die vorletzte im Juni. Da zerfiel die Pkw-Maut, der Greatest Hit diverser CSU-Wahlkämpfe, in Scheuers Händen durch einen Richterspruch aus Luxemburg in Scherben und Staub. Der Minister wurde eiskalt erwischt; die Pressekonferenz war schon angekündigt, bei der er seinen Durchmarsch feiern wollte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Dieter Nuhr
Erregt euch
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
Rechtsextremismus
Sie sind wieder da, sie waren nie weg
Teaser image
"Wanda" in München
"Langsam lerne ich, dass es auch ein anderes Leben gibt"
Teaser image
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Zur SZ-Startseite