bedeckt München 19°

Saudi-Arabien:Khashoggis Söhne vergeben

Die Söhne des getöteten regierungskritischen saudischen Journalisten Jamal Khashoggi haben nach eigenen Angaben den Tätern vergeben. "Wir, die Söhne des Märtyrers Jamal Khashoggi, erklären, dass wir denjenigen verzeihen, die unseren Vater getötet haben", heißt es in einer Anzeige, die Salah Khashoggi am Freitag per Twitter verbreitete. Anlass sei das Ende des Fastenmonats Ramadan. Für die Täter könnte dies bedeuten, dass ihnen die Todesstrafe erspart bleibt. Ein saudisches Gericht hatte im Dezember fünf Männer zum Tode verurteilt, drei weitere zu Haftstrafen. Khashoggi wurde im Oktober 2018 im saudischen Konsulat in Istanbul von einem Kommando aus Riad getötet. Die saudische Regierung räumte den Mord nach internationalem Druck ein.

© SZ vom 23.05.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite