Seine politische Laufbahn begann Sarkozy noch vor seinem 20. Geburtstag bei der konservativen Partei RPR (hier: 1998 mit dem Parteivorsitzenden Philippe Séguin), wo er quasi sofort diverse Ämter übernahm. 1977 wählte ihn der Pariser Vorort Neuilly-sur-Seine zum jüngsten Bürgermeister Frankreichs. Mit 43 Jahren wurde Sarkozy Generalsekretär unter Parteichef Philippe Séguin.

30. März 2010, 12:472010-03-30 12:47:00 © sueddeutsche.de/bavo/liv