Bündnis Sahra Wagenknecht:"Da geht's nicht nur um die EU"

Lesezeit: 3 min

Das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) tritt zum ersten Mal bei einer Wahl an. (Foto: Liesa Johannssen/Reuters)

Beim Wahlkampfstart des BSW wird deutlich: Die Partei will die Europawahlen auch als Abstimmung über die Ampelkoalition verstanden wissen.

Von Angelika Slavik, Hamburg/Hannover

Fabio De Masi steht auf einer kleinen Bühne am Hamburger Fischmarkt, eigentlich sieht die Sache gut für ihn aus. Die Sonne scheint, der Platz ist sehr gut gefüllt, ein paar Hundert Menschen sind gekommen. De Masi macht sich trotzdem keine Illusionen. Er sei ja hier "nur die Vorband", sagt er. Die Menge jubelt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusDas Politische Buch
:Würde Goethe Wagenknecht wählen?

Über keine aktive Politikerin gibt es mehr Biografien. Jetzt kommt noch eine. Zumindest gibt sie vor, eine zu sein. Es geht um Mephisto und Selbstmystifikation. Vor allem aber geht es um den Autor Klaus-Rüdiger Mai und seine Befindlichkeit.

Rezension von Angelika Slavik

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: