Sachsen:CDU gewinnt Landratswahlen

Die CDU hat die zweite Runde der Landratswahlen in Sachsen klar für sich entschieden. Fünf der sechs ausstehenden Posten gewann die Union am Sonntagabend in der zweiten Runde. Die AfD ging leer aus und kann nicht wie erwünscht den bundesweit ersten Landratsposten für sich in Anspruch nehmen. Mit Dirk Neubauer (Landkreis Mittelsachsen) übt erstmals ein Parteiloser das Amt eines Landrates im Freistaat aus. Zuletzt waren alle Landkreise in CDU-Hand. In Runde Eins der Landratswahl hatte die CDU drei von neun zur Wahl stehenden Landratsposten mit absoluter Mehrheit gewonnen. Dabei waren in allen Fällen Amtsinhaber erfolgreich. Mit der Wahl ging zugleich ein Generationswechsel einher. Sechs frühere CDU-Landräte traten nicht mehr an. Dennoch konnte die Union ihre Dominanz ausbauen. Für den Sieg reichte im zweiten Wahlgang die relative Mehrheit.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB