Sachsen-Anhalt:Verhandlungen starten

CDU, SPD und FDP wollen noch in dieser Woche zu ersten Koalitionsverhandlungen in Sachsen-Anhalt zusammenkommen. Ziel sei, dass sich bis Ende der Woche jede der elf Verhandlungsgruppen mindestens ein Mal getroffen habe, sagte SPD-Chef Andreas Schmidt am Montag. Etwa 40 Themengebiete haben die Parteien auf die elf Gruppen aufgeteilt. Jede Partei kann bis zu fünf Teilnehmer in jede Gruppe entsenden. Am Montag steckten die Gruppen laut Schmidt noch in der Terminfindung. Bis Mitte August wollen die Parteien einen Vertragsentwurf ausgehandelt haben, dann müssen CDU und SPD ihre Mitglieder dazu befragen. Stimmen diese zu, könnte Reiner Haseloff (CDU) am 16. September erneut zum Ministerpräsidenten gewählt werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema