bedeckt München 15°
vgwortpixel

Saarland:Elegien in Mundart

Die konstituierende Sitzung des neuen saarländischen Parlamentes nach der Landtagswahl findet am Die

Das saarländische Parlament während der konstituierenden Sitzung am Dienstag.

(Foto: Becker&Bredel/imago)

Bei der Eröffnungssitzung des Landtags bleibt der erwartete Skandal aus: Der AfD-Alterspräsident trägt ein Gedicht im moselfränkischen Dialekt vor. Doch es gibt neue Sorgen.

Nicht wenige saarländische Politiker jedweder Couleur hatten vor der ersten Sitzung des neu gewählten Landtags ein mulmiges Gefühl. Denn die erste Rede im Plenum sollte diesmal Josef Dörr halten, 78 Jahre alt, pensionierter Lehrer und Chef der AfD-Saar, die bei der Wahl Ende März immerhin drei Parlamentssitze gewann. Muss das sein? Kann der Mann sich am Riemen reißen? Blamiert er womöglich das ganze Saarland? Solcherlei Sorgen waren am Ende unberechtigt. Der Auftritt gestaltete sich zwar etwas sonderbar, verlief aber ausgesprochen glimpflich. Auch Dank einer sehr landestypischen Gegebenheit.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
US-Medien
Warum Fox News für Trump existenziell ist
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Nationalsozialismus
202499