bedeckt München 15°

RWE und Hambacher Forst:Aufbäumen

Im Hambacher Forst spitzt sich der Streit um die Braunkohle zu. Der Energiekonzern RWE will dort bald roden lassen, Umweltschützer protestieren. Und all das, während in Berlin eine Kommission den Kohleausstieg plant.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Die Polizei kam mit großem Aufgebot, jeder Widerstand war zwecklos. Gegen 19 Uhr am Samstagabend stoppten Polizisten in schwerer Montur einen unauffälligen Kleinlaster an einer Raststätte der Autobahn 61. Das Zielobjekt: eine Gartenlaube. Die Polizei stellte es sicher, ein Abschleppwagen brachte die Gartenlaube fort. Die Bemalung, so erklärte die Aachener Polizei später, habe "einen konkreten thematischen Bezug zur Besetzerszene des Hambacher Forstes" aufgewiesen. Selten hat ein unbenutztes Gartenhäuschen so viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Street artist Lydia Emily Archibald, who was diagnosed with Multiple Sclerosis in 2012, poses by her mural aimed at raising awareness about the disease in Los Angeles, California
Medizin
Ein ganz neuer Ansatz
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Panorama Illustration Kindesmissbrauch
Kindesmissbrauch
"Mein Leben wäre anders verlaufen, wenn meine Mutter geholfen hätte"
sterbehilfe
SZ-Magazin
»Unsere Liebe hatte keine Vergangenheit und keine Zukunft«
Zur SZ-Startseite