RWE und Hambacher Forst:Aufbäumen

Im Hambacher Forst spitzt sich der Streit um die Braunkohle zu. Der Energiekonzern RWE will dort bald roden lassen, Umweltschützer protestieren. Und all das, während in Berlin eine Kommission den Kohleausstieg plant.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Die Polizei kam mit großem Aufgebot, jeder Widerstand war zwecklos. Gegen 19 Uhr am Samstagabend stoppten Polizisten in schwerer Montur einen unauffälligen Kleinlaster an einer Raststätte der Autobahn 61. Das Zielobjekt: eine Gartenlaube. Die Polizei stellte es sicher, ein Abschleppwagen brachte die Gartenlaube fort. Die Bemalung, so erklärte die Aachener Polizei später, habe "einen konkreten thematischen Bezug zur Besetzerszene des Hambacher Forstes" aufgewiesen. Selten hat ein unbenutztes Gartenhäuschen so viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
FDP
Wir sind so frei
Young Woman in Bed with Insomnia; Besser schlafen
Besser schlafen
"Es entsteht ein Negativstrudel"
alles liebe
Zurückweisung
"Je größer die Selbstliebe, desto schmerzlicher die Abweisung"
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Corona-Pandemie
Kann es ohne Lockdown gehen?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB