bedeckt München 15°

Russland:Zusammenstoß mit der US-Armee

Russland hat dem US-Militär vorgeworfen, im Bürgerkriegsland Syrien absichtlich eine Patrouille der russischen Militärpolizei blockiert zu haben. Die US-geführte Anti-Terror-Koalition sei im Vorfeld über die Fahrt des Konvois informiert worden, teilte das russische Verteidigungsministerium am Donnerstag in Moskau mit. Die US-Truppen hätten dennoch die Patrouille blockiert und damit gegen Vereinbarungen verstoßen. Die russische Seite habe daraufhin "notwendige Maßnahmen" ergriffen, um einen Zwischenfall zu verhindern und die Aufgabe weiter erfüllen zu können. Details wurden nicht genannt. Nach Angaben des US-Senders CNN stieß der russische Konvoi mit einem US-Militärfahrzeug zusammen. Dabei seien mehrere amerikanische Soldaten verletzt worden. Der Sender berief sich auf nicht näher genannte US-Beamte.

© SZ vom 28.08.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite