bedeckt München 17°

Russland:Truppenabzug angeordnet

Nach den zuletzt gewachsenen Spannungen im Ukraine-Konflikt hat Russland die teilweise Rückkehr von Soldaten zu ihren Stützpunkten angeordnet. Die "spontane Inspektion" von Truppen an der Grenze zur Ukraine im Süden und Westen des Landes sei erfolgreich abgeschlossen worden, meldete die Nachrichtenagentur RIA am Donnerstag. "Die Soldaten haben ihre Fähigkeit, das Land zu verteidigen, bewiesen", zitierte RIA den russischen Verteidigungsminister Sergej Schoigu. Die Soldaten sollten bis zum 1. Mai in ihre Kasernen zurückkehren. Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskij erklärte, der Schritt werde dazu beitragen, die Spannungen abzubauen. Auf Twitter betonte er aber, die Ukraine bleibe wachsam. Sein Land wolle Frieden und sei der internationalen Staatengemeinschaft sehr dankbar für deren Unterstützung.

© SZ vom 23.04.2021 / Reuters
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema