Russland:Putins Bot-Armee auf Social Media

Lesezeit: 2 min

Fake-Accounts im Auftrag der russischen Regierung sind seit Beginn des Kriegs ein noch größeres Problem geworden - Blick auf den Moskauer Kreml. (Foto: Alexei Druzhinin/IMAGO/Illu: SZ)

Hunderttausende Fake-Accounts, Propaganda und Lügen: Ein Dokument der geleakten Pentagon-Akten aus den USA soll zeigen, wie Russland Tiktok, Twitter oder Youtube manipuliert.

Von Christoph Koopmann

Da sind angebliche Ukrainer, die vermeintlich das Massaker von Butscha inszenieren. Da sind junge Frauen, die zu einem Popsong tanzen und mit ihren Fingern ein Z formen, Putins Siegeszeichen. Solche und ähnliche Filmchen mit prorussischen Fake News und Propaganda zum Krieg in der Ukraine sind in den vergangenen Monaten immer wieder viral gegangen auf der bei jungen Menschen selbst sehr virulenten Videoplattform Tiktok.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSpionage
:Wie der Geheimdienst sich gegen Spione wappnen will

Der BND will das Risiko von Spionage im deutschen Geheimdienstapparat minimieren - und verschärft die Sicherheitsvorkehrungen. Das vielleicht gravierendste Problem ist damit allerdings noch nicht angegangen.

Von Georg Mascolo

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: